Porträts bei Nacht

Preis

99,– €

inkl. MwSt

Anmeldung

In den Kalender eintragen

Leitung

Leitung

Datum

Samstag, 19. August 2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

Europe/Berlin
20:00 - 23:55

Standort

Düsseldorf // Medienhafen
Rheinturm Düsseldorf, Stromstraße 20, 40221 Düsseldorf

Im Schutze der Nacht lassen sich Menschen ganz großartig fotografieren. Die Lichter der Stadt geben der ohnehin schon besonderen Stimmung von Porträts bei Nacht auch noch ein feines Bokeh. Und dem Teint schmeicheln die Abendstunden ebenfalls.

Zweiteilige Veranstaltung!
1. Teil am Samstag, 19. August, von 20:00 bis 24:00 Uhr in Düsseldorf
2. Teil am Sonntag, 20. August, von 17:00 bis ca. 18:00 Uhr online (Bilderschau)

 


 

Die meisten Porträts im Freien entstehen tagsüber  – klar, die Sonne sorgt für genug Licht. Aber weshalb sollte man sich den ganz besonderen Charme von Porträts entgehen lassen, die in der Nacht aufgenommen werden? Gar nicht, daher dieser Workshop.

Nachtaufnahmen sind immer magisch, denn die Langzeitbelichtungen sorgen für eine besondere Atmosphäre. Porträts sind selten darunter, dabei können auch sie von dieser besonderen Stimmung profitieren. Es können Schaufenster als Softbox fungieren und die Lichter einer Stadt einem geblitzten Porträt dieses fantastische Bokeh schenken.

 


 

Was machen wir an diesem Abend?

Nach einem kurzen Ritt durch die Grundlagen der Portraitfotografie und den wichtigsten Fragen zur Belichtung

tasten wir uns mit den ersten Aufnahmen im Dämmerlicht heran.

Dann probieren wir aus, welche Lichtquellen in der Nacht bereits vorhanden sind,

und welche man zusätzlich einsetzen kann, beispielsweise den Aufsteckblitz (auch mehrere davon) oder ein Icelight und andere schöne Dauerlichter mit Akkubetrieb.

Natürlich dürfen auch Hilfsmittel wie Taschenlampen und Reflektoren nicht fehlen.

Voraussetzungen

Die grundlegende Kamerabedienung sollte beherrscht werden.

Bereithalten

Digitalkamera, Speicherkarte und geladener Akku, ggf. Stativ. Systemblitz, Icelight oder ähnliche sind nicht zwingend notwendig, aber wer darüber verfügt, sollte sie gerne mitbringen. Sinnvoll sind außerdem feste Schuhe, Sonnen- bzw. Mückenschutz, ein Getränk und eine kleine Lichtquelle für den Weg in der Dunkelheit.

Das hast Du davon

Die Erkenntnis, wie gut Porträts im (Halb-)Dunkel funktionieren und ein paar Techniken, sie am besten zu fotografieren.